Ayurveda-Ölmassage (Abhyanga)

AyurvedaDie klassische Abhyanga wird mit speziellen, erwärmten Ölen und sanften Streichungen durchgeführt. Je nach Konstitution der massierten Person arbeitet die Masseurin mit leichtem bis mittleren Druck. Hierbei werden auch bestimmte Marmapunkte (Energiepunkte) mit behandelt.

Üblicherweise wird der gesamte Körper (mit Ausnahme des Intimbereichs) auf einer Massageliege ruhend, massiert. Es ist aber auch möglich, Teilmassagen z.B. an Rücken, Beinen, Füßen/Händen oder Kopf/Gesicht durchzuführen.

Wie wirkt die ayurvedische Ölmassage?

AyurvedaSie hilft Körper und Geist zu entspannen, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und Beschwerden zu lindern. Das warme Öl hat eine stark entgiftende, tonisierende und nährende Wirkung. Die Massage mit mittlerem Druck wirkt auf alle Gewebe, Nerven, Blutgefäße, Lymphbahnen und Organe. Mit sehr sanftem Druck werden Gelenke, Knochen und Wirbelsäule massiert, um Ablagerungen zu lösen.

Die Ölmassage kann helfen die Bioenergien zu harmonisieren, Schlaflosigkeit und Nervosität zu lindern sowie Stress und Ängste abzubauen. Sie fördert die natürliche Schönheit und wirkt, regelmäßig angewendet, verjüngend.

Was ist Ayurveda?

BuddhaAyurveda bedeutet übersetzt "Wissen vom Leben" und ist das älteste uns bekannte Gesundheitssystem. Die ayurvedische Medizin wird auch als die Mutter der Medizin bezeichnet. Während sich die westliche Medizin meist mit Krankheiten befasst, hat die ayurvedische Philosophie vor allem die Erhaltung der Gesundheit, des Wohlbefindens und der Lebensfreude zum Ziel.

Körper und Geist sind hier keine getrennt voneinander funktionierenden Bereiche, sondern arbeiten sehr fein und exakt aufeinander abgestimmt zusammen. Die ayurvedische Philosophie unterscheidet drei Bioenergien (Doshas), die in jedem Menschen in unterschiedlicher Zusammensetzung vorhanden sind und seine Grundnatur (Prakrti) mitbestimmen. Diese individuelle Balance der Bioenergien kann aufgrund von äußeren Einflüssen (z.B.Arbeitsbelastung, Reizüberflutung, Essen, Wetter) und inneren Einflüssen (Gefühle und Gedanken) leicht ins Wanken geraten.

Um diese Energien wieder zu harmonisieren und Wohlbefinden herzustellen, verfügt das ayurvedische Gesundheitssystem über eine Vielzahl von Methoden, wie z.B. Ernährungslehre, Yoga, Meditation, Ausscheidungsverfahren und nicht zuletzt die Massage.